Sommerküche: Ofenkartoffeln mit Kirschen und Speck

| 1 Kommentar

Der Tag an dem ich wusste, bloggen lohnt sich (doch) auch materiell, war der Tag, als ich den Bücherprospekt von Callwey zugesandt bekam, mit der Möglichkeit Rezensionsexemplare der neusten Einrichtungs- und Kochbücher zu bestellen. Ich liiiiiiiieeeeeeebe nämlich Einrichtungs- und Kochbücher. Ein ganzes Bücherregal ist voll davon. Ich lese keine tiefsinnige Literatur, sondern Koch- und Interiorbücher. Und trotz zahlreicher Blogs und Zeitschriften, liebe ich diese Bücher. Es ist einfach toll, sich auf dem Sofa oder Gartenstuhl zusammenzurollen, einen grossen Latte Macchiato neben sich und in den Büchern zu blättern und zu schmökern.

 

Lisa Lemke Somemrküche Callwey Verlag


Damit ich aber nicht nur alleine was von den schönen Büchern habe, gibt es heute ein oberleckeres Rezept aus dem tollen Kochbuch Sommerküche von Lisa Lemke. Im Buch zu blättern ist wie Sommerurlaub in Schweden. Wunderschöne Fotos, ausgefallene, aber einfach nachzumachende Gerichte für grosse Feste, Picknicks, zum Grillen, brunchen oder Süßes für den Kaffeklatsch. Das Buch wird auf jeden Fall in den Koffer gepackt, denn daraus werde ich noch einiges nachkochen, wenn wir unseren Sommerurlaub zusammen mit Familie und Freunden verbringen.

Kartoffeln mit Kirschen und Speck aus Lisa Lemke Sommerküche


Das folgende Gericht klingt total verrückt, schmeckt aber oberlecker.

 

Ofenkartoffeln mit Speck und Kirchen

  • 700g neue Kartoffeln (ich habe Drillinge genommen)
  • 2 große gelbe Zwiebeln (wir haben eine kleine rote genommen, sind nicht so Zwiebelfreunde)
  • 250g gepökelter, geräucherter Speck (oder kleingeschnittene Schinkenwürfel)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl
  • 2-3 Zweige Rosamrin
  • 300g entkernt Kirschen (dafür habe ich mir einen Kirschentkerner gekauft, funzt super)
  • 1 Bund Rucola

 

Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Speck und Zwiebeln würfeln.

Alles in eine geölte Auflaufform geben. Salzen, pfeffern und mit Rosmarin bestreuen und mit zusätzlichem Öl beträufeln.

 

Im vorgeheizten Ofen (225°C) backen (oder grillen) bis die Kartoffeln innen weich und aussen knusprig sind. Nach der Hälfte der Backzeit  die Kirschen dazugeben. Laut Rezept soll man am Ende das ganze noch mit einem Bund Rucola garnieren. Das habe ich weggelassen. Die Angewohnheit auf alles noch einen Bund Rucola zu schmeissen, ist nicht so meins. Aber für Rucolaliebhaber sicher eine feine Sache.

 

Wir hatten Freunde zu Besuch. Nach anfänglich sehr skeptischen Blicken, war die Begeisterung groß und das Gericht wird morgen schon für deren Gäste nachgekocht. Also unbedingt machen. Schmeckt hervorragend zu gegrilltem Fleisch. Lässt sich easy vorbereiten und hat trotzdem einen Woweffekt. Sowas ist genau meins.

 

sommerkueche kartoffeln kirschen happyhomeblog002 sommerkueche kartoffeln kirschen happyhomeblog004

Im Urlaub werde ich den Melonensalat mit Oliven ausprobieren. Und fürs Halbfinale heute Abend das Popcorn mit Rosmarin. Und jetzt geh ich erstmal zum Kühlschrank.



Hungrige Grüße aus dem Happy Home

Kathrin

 

 

%d Bloggern gefällt das: